NEUE MODERNE FAHRZEUGE FÜR LUKAVAC BETON

Lukavac Cement

Unsere Betonwerke Istočno Sarajevo und Istočna Ilidža sind um 6 neue Mercedes Betonmischer reicher geworden. Für Lukavac Beton ist dies eine wichtige Investition, denn die Erweiterung des Geschäfts erforderte auch die Beschaffung von zusätzlichen modernen Fahrzeugen für den Betontransport, welche die Qualität des Frischbetons, einen schnelleren Lieferprozess und die Kundenzufriedenheit gewährleisten.

GOLD FÜR UNSERE INNOVATOREN

Lukavac Cement

Stolz verkünden wir, dass eine Gruppe bosnischer Innovatoren, darunter unser Ingenieur Damir Mulamehmedović, auf der 14. Internationalen Innovationsausstellung „Intarg ’21“, die am 15. und 16. Juni im polnischen Katowice zum zweiten Mal stattfand, einen außerordentlichen Erfolg erzielte.

ÖSTERREICHISCHE BOTSCHAFTERIN IN BIH BESUCHT FABRIKA CEMENTA LUKAVAC

Lukavac Cement

I.E. Dr. Ulrike Hartmann, österreichische Botschafterin in Bosnien und Herzegowina, besuchte unser Werk am Freitag, den 18. Juni 2021. In Begleitung vom Generaldirektor Stjepan Kumrić, besuchte sie die Produktionsstätten und zeigte sich in einem kurzen Gespräch zufrieden über die erfolgreiche Zusammenarbeit und die Pflege sehr guter Wirtschaftsbeziehungen zwischen beiden Ländern.

ABSICHTSERKLÄRUNG ZWISCHEN FABRIKA CEMENTA LUKAVAC, FAKULTÄTEN DER TUZLA UNIVERSITÄT UND GEMEINDE LUKAVAC UNTERSCHRIEBEN

Lukavac Cement

In der Zementfabrik Lukavac fand heute die feierliche Unterzeichnung der Absichtserklärung mit der Fakultät für Technologie, Elektrotechnik und Wirtschaft der Universität Tuzla und der Gemeinde Lukavac statt. Anlass für diese Zusammenarbeit ist das neue, von Fabrika cementa Lukavac ins Leben gerufene Projekt, fünf beste Studenten des Abschlussjahrgangs der Gemeinde Lukavac einzustellen.

FABRIKA CEMENTA LUKAVAC TEILNEHMERIN AN DER PLATTFORM FÜR KOHLENSTOFFARME ENTWICKLUNG DES TUZLA UND POSAVINA KANTONS

Lukavac Cement

Die Konferenz „Plattform für kohlenstoffarme Entwicklung des Tuzla und Posavina Kantons“ fand am 18. Mai 2021. in Tuzla statt. Unsere Firma hat die Technologieingenieurin Tima Omerović Smajlović vorgestellt und dabei das Thema „Abfall als Energiequelle in der Industrie“ präsentiert. Am Beispiel des Einsatzes alternativer Brennstoffe in Fabrika cementa Lukavac stellte sie eines der erfolgreichsten Beispiele der Abfallwirtschaft in unserem Land vor.

FORUM FÜR UMWELTSCHUTZ LUKAVAC ZU BESUCH BEI FABRIKA CEMENTA LUKAVAC

Lukavac Cement

Leitende Mitglieder des Forums für Umweltschutz Lukavac haben letzte Woche Fabrika cementa Lukavac besucht und die Nutzung von alternativen Brennstoffen und weitere Umweltthemen besprochen. Das Ziel des vom Lukavac Cement Management initiierten Treffens war, die Nutzung des aus Abfall gewonnenen Brennstoffes zusätzlich zu erklären und vor Ort zu demonstrieren.

Neulich äußerten in der Gemeinde Lukavac Umweltverbände und die Bürger selbst den Verdacht, dass das Zementwerk Lukavac Abfälle von zweifelhafter Qualität entsorgt und dass die Verwendung dieser Art von Kraftstoff eine Gefahr für Mensch und Umwelt darstellt. Aus diesem Grund folgte die Einladung und der Besuch in Fabrika cementa Lukavac wurde organisiert.

Bei dieser Gelegenheit erklärte der Generaldirektor Stjepan Kumrić den Vertretern des Forums für Umweltschutz der Gemeinde Lukavac, dass alle Geschäfts- und Produktionsaktivitäten ausschließlich in Übereinstimmung mit den geltenden Rechtsvorschriften durchgeführt werden und fügte hinzu:

Die derzeit modernste Technologie ist in Anlagen unserer Fabrik installiert und die Verwendung alternativer Brennstoffe ist gemäß unserer gültigen Umweltgenehmigung, deren Bestimmungen wir strikt einhalten müssen, streng definiert. Wir arbeiten stets daran, alle Vorteile ihrer Verwendung zu erklären, weil wir eine moderne Industrie haben wollen, die eine große Anzahl von Arbeitnehmern beschäftigt. Es liegt in unserer Verantwortung, Trends in dieser Branche zu folgen und anzuwenden, um die Gesundheit von Mensch und Umwelt zu schützen. Die Zementfabrik existiert seit mehr als 45 Jahren in Lukavac, in den letzten 20 Jahren wurden enorme Investitionen getätigt, und heute ist unsere Fabrik sicherlich eine der modernsten Zementfabriken in Europa. Wenn wir den Klimawandel und die globale Erwärmung stoppen wollen, müssen wir uns bewusst sein, dass die Zeit für die Nutzung von Erdöl und anderen fossilen Brennstoffen sich langsam ihrem Ende nähert. Es ist notwendig, neue alternative Energiequellen einzuführen, und wir tun das seit mehreren Jahren als Vorreiter in Bosnien und Herzegowina. Wir verwenden bestimmte, streng kontrollierte Abfallarten gemäß den EU-Richtlinien als Energie für unsere Anlagen. Es ist uns gelungen, fossile Brennstoffe einzusparen und ständig an der Umsetzung von Maßnahmen zur Reduzierung der CO₂-Emissionen zu arbeiten. Dies ist bis 2030 sowohl in Europa als auch weltweit geplant“.

Während des Treffens präsentierten die Vertreter des Forums offen und konkret ihre Standpunkte, die konstruktiv besprochen wurden. Die gemeinsamen Beschlüsse, als Garantie einer transparenten Zusammenarbeit und Gewährleistung der Sicherheit für alle Bürger in der Region Lukavac wurden einstimmig verabschiedet. So wird Fabrika cementa Lukavac Daten zu kontinuierlichen Emissionsmessungen, die den zuständigen Institutionen regelmäßig vorgelegt werden, künftig dem Forum übermitteln, während den Bürgern Daten zu täglichen Emissionen auf dem Display vor der Fabrik zur Verfügung stehen.

Die Initiative des Forums zur Erstellung eines Registers der Verschmutzer in Lukavac und Umgebung wurde ebenfalls angenommen, wobei Fabrika cementa Lukavac ihre professionelle und finanzielle Unterstützung leisten wird.

Die Gäste hatten dann die Möglichkeit, die Anlagen der Fabrik zu besuchen und zu sehen, welche alternativen Brennstoffe und auf welche Weise hier verwendet werden und sich über die Einhaltung aller vorgeschriebenen Umweltstandards zu überzeugen.

Aus Fabrika cementa Lukavac wird betont, dass die Türen der Fabrik für alle Bürger, Vereine und allen Interessierten immer offen stehen. Das „VISIT US“ -Projekt gibt es schon seit bestimmter Zeit. Ein Besuch kann über die Website www.lukavaccement.ba vereinbart und unter Einhaltung der vorgeschriebenen epidemiologischen Maßnahmen durchgeführt werden.

UNSER PROZESS MANAGER EMIR ĆILIMKOVIĆ ALS VORTRAGENDER IM WEBINAR DER AUSSENHANDELSKAMMER BIH

Lukavac Cement

Die Außenhandelskammer in Bosnien und Herzegowina hat am 4. und 5. Mai 2021 das Webinar unter dem Titel „Möglichkeiten zur Umsetzung und Finanzierung von Projekten der Energieeffizienz und erneuerbaren Energiequellen in der Industrie in Bosnien und Herzegowina“ veranstaltet. Ingenieur Emir Ćilimković, Prozessmanager in unserer Fabrik, war Vortragender bei dieser wichtigen Veranstaltung und präsentierte den Teilnehmern am Beispiel von Fabrika cementa Lukavac die Anwendung von Energieeffizienzmaßnahmen zur Verbesserung des industriellen Prozesses.

HUMANITÄT AM WERK: SPENDE VON NEUN LAPTOPS FÜR KINDER UND JUGENDLICHE OHNE ELTERLICHE FÜRSORGE

Lukavac Cement

Am Donnerstag, den 1. April 2021, spendete Fabrika cementa Lukavac 9 Laptops an das Kinderheim in Tuzla. Wir sind gerne der Einladung des Bürgervereins „Venus Amica“ aus Tuzla zur Teilnahme am Projekt „MEIN WEB – MEINE ZUKUNFT“ gefolgt, welches in Zusammenarbeit mit der öffentlichen Einrichtung für Kinder ohne elterliche Fürsorge und dem Sozialamt Tuzla initiiert wurde

1 2 3 10